odgovor mit dem DNK auf dem CSR-Praxistag in Leipzig - 30. September 2016, BMW-Werk

LIEFERKETTEN VERANTWORTLICH GESTALTEN – ÜBER NACHHALTIGKEIT BERICHTEN”

Die Anforderungen an Unternehmen aller Größen an ein verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement sowie die Berichterstattung über ökologische und soziale Aspekte steigen – sowohl von Geschäftspartnern und Verbrauchern als auch von der öffentlichen Hand und der Gesetzgebung. Der Praxistag am 30. September 2016 im BMW Werk Leipzig stellt die wichtigsten Hintergründe, Entwicklungen sowie Praxisbeispiele vor und bietet einen Rahmen für den fachlichen Austausch von Unternehmensvertretern.

 odgovor ist als Schulungspartner des DNK, des Deutschen Nachhaltigkeitskodex, mit dabei und am DNK-Stand für Fragen ansprechbar. www.csr-praxistage.de/praxistage/leipzig

Nächster Schulungstermin Deutscher Nachhaltigkeitskodex - 14. Oktober 2016

Der DNK, der Deutsche Nachhaltigkeitskodex, bietet vor allem kleinen und mittleren Unternehmen ein praktikables Instrument, um über Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit zu berichten.

Sie wünschen grundlegende Informationen? Klären, was der DNK bietet und ob er für Sie in Frage kommt?

Die 1,5-stündige allgemeine Informationsveranstaltung umfasst eine grundlegende Einführung in Anwendung und Vorteile des DNK. Nächster Termin: Freitag, 14. Oktober 2016, 14 Uhr. Mehr dazu hier.

 

Im Interview mit polit@aktiv - dem Online-Blog rund um Bürgerbeteiligung

In Teil 6 der polit@aktiv-Serie Bürgerbeteiligung im Netz

STUDIE BÜRGERBETEILIGUNG IN MITTELDEUTSCHLAND: "Den Bürger als Experten mit hineinholen"

 Dr. Sabine Willenberg, Studienleiterin der Studie „Bürgerbeteiligung in Mitteldeutschland - Potentiale und Perspektiven", über die Kernergebnisse ihrer Studie, den Stellenwert von Bürgerbeteiligung bei Unternehmen und Kommunen, sowie die Möglichkeiten von Online-Bürgerbeteiligung. 

Ein weiteres Interview zur Studie gibt es außerdem hier.

Binationaler Workshop zur Unternehmensverantwortung - Mitteldeutschland meets Bosnien-Herzegowina

Bosnien-Herzegowina und Mitteldeutschland eint die Erfahrung tiefgreifender Transformationsprozesse. Daraus resultiert ein besonderes Potenzial bei der Etablierung verantwortungsvoller und nachhaltiger Strukturen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Durch gezielten Wissenstransfer neue Impulse für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln in beiden Partner-Regionen freizusetzen - darum ging es im binationalen Workshop in Travnik (Bosnien und Herzegowina) im Rahmen der jährlichen Bürger- und Unternehmerreise in Leipzigs Partnerstadt im Mai 2015. Konzipiert und moderiert von Dr. Sabine Willenberg, engagiert mit dabei: 30 Vertreter der Stadtverwaltung sowie von kommunalen und privaten Unternehmen beider Partnerstädte.

Aktuell planen wir mit dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Leipzig-Travnik e.V. die Fortsetzung für 2017.

mehr lesen